Schülerinnen + Schüler


Besuch im Kieler Landtag

Am 3.6. haben alle 4. Klassen einen Ausflug nach Kiel gemacht. Wir haben uns um 8.00 Uhr in der Schule getroffen. Dann sind wir zur S-Bahn gegangen. Mit der S-Bahn sind wir zum Dammtor (Hamburg) gefahren. Danach sind wir mit einem Regionalzug nach Kiel gefahren.

Wir sind 30 min. an der Kieler Förde zum Landtag gegangen. Auf dem Weg sind wir an einer Seehund-Aufzuchtstation vorbeigekommen.

Als wir dann endlich am Landtag waren, hat uns Herr Habersaat (SPD) schon erwartet. Er hat uns zum Plenarsaal geführt. Im Plenarsaal durften wir uns dann auf die 73 Plätze setzen. Herr Habersaat hat uns erzählt, was die verschiedenen Politiker noch für Berufe haben. Manche sind Lehrer, Landwirt,  Rechtsanwalt, Ärzte und manche auch Polizist.

Außerdem hat er uns erzählt, dass die Abgeordneten bei einer Versammlung reinrufen dürfen, wenn sie sich mit drei Fingern melden. Die Dreifingermeldung bedeutet, dass derjenige, der sich meldet, drei Minuten Sprechzeit hat.

Auf dem Rückweg sind wir nochmal an der Seehundstation vorbei gekommen. Eigentlich wollten wir uns das Feuerwehrboot angucken, aber das Museum, in dem das Feuerwehrboot war, hatte leider geschlossen. Dafür haben wir uns die Fähre „Color Magic“ angeguckt, wie sie aus dem Hafen gefahren ist. Sie fährt regelmäßig von Kiel nach Oslo in die Hauptstadt von Norwegen.

Danach haben wir alle noch ein Eis gegessen. Weil wir noch etwas Zeit hatten bis der Zug fuhr, sind wir über die Hubbrücke gegangen, die man in der Mitte auf- und zuklappen kann.

Als wir mit der Regionalbahn zurück gefahren sind, hatte sie auf einmal einen Lokschaden. Dann mussten wir mit der Regionalbahn rückwärts in den Bahnhof Neumünster zurück fahren und in den ICE nach Hamburg umsteigen. Um 18:30 Uhr sind wir am S-Bahnhof Reinbek angekommen. Das war ein sehr schöner Ausflug!!!