1. Klassen


Sicherer Schulweg

Auch in diesem Jahr bekamen die Erstklässler Besuch von der Verkehrspolizei Stormarn. 

Zunächst wurden im Klassenraum die verschiedenen Aufgaben der Polizei besprochen, die Notfrufnummern erklärt und dann auch anschaulich verdeutlicht, welche Kleidung bei Dunkelheit sicherer ist. Da wir leider keine Warnwesten mehr für unsere Schüler/innen geschenkt bekommen, bleibt es den Eltern überlassen, ihre Kinder sicher auszustatten.

Nach der Theorie ging es dann in die Praxis. Auf einem Rundweg um die Schule wurde auf mögliche Gefahrenstellen hingewiesen und das sichere Überqueren der Straße geprobt.

Die Biber und Elefanten bedanken sich ganz herzlich bei Polizeikommissarin Frau Barnack für diesen lehrreichen Unterricht.

Wir lernen lesen

Projekt "Haustür-Wanderungen"

Wir wandern durch Reinbek und besuchen die Haustür von jedem Kind der Klasse.

Vor der Haustür erfahren wir interessante Dinge von dem Kind, das uns mit Hilfe seiner Gegenstände aus der Ich-Kiste von sich selbst, seiner Familie und seinen Hobbies berichtet.

So lernen wir uns immer besser kennen. Das ist sehr hilfreich bei Spielverabredungen, Krankenbesuchen oder dem selbstständigen Bewältigen des gemeinsamen Schulweges.

Außerdem üben wir das sichere Verhalten im Straßenverkehr.

Bis zu den Herbstferien wollen wir bei allen Kindern gewesen sein.

Projekt "Gesunde Ernährung"

Wir haben uns mit dem Thema "Gesunde Ernährung" beschäftigt. Dabei ging es vor allem um Obst und Gemüse.

Zuerst haben wir in unserem Schulgarten nachgeguckt, wie die verschiedenen Sorten wachsen. Wir haben Himbeeren, Birnen und Äpfel geerntet.

In der Kräuterspirale haben wir Schnittlauch entdeckt. Auch sehr gesund und lecker!

Danach wurde den Einkaufskorb voller Obst und Gemüse genau erforscht. Beim "Schmeckessen" war es spannend zu erraten, welches Obst-oder Gemüsestück der Partner vorher ausgesucht hat.

Nachdem wir uns das Kunstwerk von Arcimboldo betrachtet haben, wollten wir auch einen Obst-und Gemüsekopf gestalten.

Die fertigen Ergebnisse wurden laminiert und dienen uns nun als Platzdeckchen während der Frühstückspause.

Erasmustime

Unsere erste Vollversammlung

Heute, 14.September, ging es zum ersten Mal für die 1a in die Aula zur Erasmus-Versammlung.

Die Kinder erfuhren, was Erasmus eigentlich bedeutet und was in der kommenden Zeit auf sie zukommen wird: Ein StopMotion Film soll erstellt,  QR Codes gelesen werden und auch ein Film mit Green Screen soll entstehen.

Ganz eifrig wurde im Anschluss ein Name für unser Maskottchen die Möwe gesucht. Hoffentlich ist einer unserer Namen der Gewinner.

Reinbek wird sauber

Die Klasse 1a beteiligt sich an der Aktion "Reinbek wird sauber

Nachdem jedes Kind mit Handschuhen versorgt war, ging es hinaus auf den Mühlenredder. Wir liefen bis zur Ampelkreuzung Schulstraße/Mühlenredder und auf der anderen Seite wieder bis zur Ampel an der Schule zurück. 

Die Kinder waren erstaunt, was so alles auf dem Weg lag: Scherben einer Vase, eine Regalbefestigungsstange aus Eisen, viele Zigarettenkippen, Bonbon-Papier und weiterer Müll. Alles wurde in große blaue Säcke befördert.

Am Ende waren alle stolz, der Gehweg an der Schule war zumindest für diesen Tag sauber.

Der erste Schulausflug!

Heute machten sich die Biber und Elefanten auf den Weg nach Hambur,g denn sie hatten Karten für das Vorlesevergnügen ergattert. Es ging in die Kung-Fu Schule. Dort wartete Michael Petrowitz auf sie, um aus seinem Buch "Kung-Fu im Turnschuh" vorzulesen.

Zunächst begrüßten uns Frau Reider als Verantwortliche des Vorlesevergnügens und ein Mitarbeiter aus der Kung-Fu-Schule. Alle waren erstaunt, dass wir den weiten Weg von Reinbek aus auf uns genommen hatten.

Dann ging es los, ein Gong ertönte und Michael Petrowitz zog uns in seinen Bann. Er las aus den sechs Kapiteln seines Buches vor und zeigte uns dazu die entsprechenden Bilder. Gebannt hörten wir alle zu und erledigten mit viel Eifer die Kung-Fu-Übungen wie die traditionelle Begrüßung, Ma-Bu und eine Meditation (dabei war es so leise, dass man eine Stecknadel hätten fallen hören). Zum Dank erhielt jeder eine Autogrammkarte und eine Urkunde und kann sich nun "Turnschuhshaolin-Anwärter" nennen. Viel zu schnell ging die Zeit vorbei.

Auch wenn die Hin-und Rückfahrt ein wenig hektisch verlief, war es für alle ein gelungener erster Schulausflug.

Erste Schreibversuche der 1a

Nun sind wir in der dritten Schulwoche angelangt und haben schon zwei Laute richtig schreiben gelernt: das große und kleine A,a und das M,m. Das hat viel Spaß gemacht. Mit diesen beiden Lauten können wir nun schon richtige Wörter schreiben: Mama und am.

Unsere Lehrerin hat uns in dieser Woche kleine Sätze an die Tafel geschrieben, die wir auch schon lesen können. Diese durften wir dann in unser Ideenbuch abschreiben und wer Lust hatte, konnte mit der Anlauttabelle versuchen, selber Sätze zu schreiben. Das war ganz schön anstrengend. Aber viele von uns  haben es geschafft und sind mächtig stolz auf das Ergebnis.

Überraschung für die 1. Klassen

Am Dienstag bekamen die ersten beiden Klassen unerwarteten Besuch von der Evangelischen-Freikirchlichen Gemeinde aus Reinbek. Die beiden Vertreterinnen kamen mit einer großen Kiste gefüllt mit Spielen aber auch nützlichen Radiergummis, Linealen, Anspitzern, Buntstiften und Klebestiften.

Wir bedanken uns alle ganz herzlichen dafür.

Die Klassen 1a und 1b mit ihren Lehrerinnen