2. Klassen


Die vier Hennen

Wir haben vier Hennen in der Schule. Sie heißen: Cookie, Socky, Schnee und Babyjoda. Wir dürfen sie eine Woche behalten. Wir füttern sie und geben ihnen trinken und machen den Stall sauber. Und wir geben ihnen Salat. Wir geben ihnen das Futter aus der Hand. Man fühlt gar nichts.

von Nova und Helle

Im Wald mit Trappi, dem Wildschwein

Heute trafen wir uns mit Frau Pöhlsen im Wald. Dort mussten wir erst einmal Trappi, das Wildschwein finden, das sich gut versteckt hatte. Frau Pöhlsen hatte verschiedene Aufgaben und Spiele vorbereitet, bei denen wir in Teams zusammenarbeiten mussten und ganz nebenbei einiges über das Wildschwein lernten. Nun wissen wir, dass eine Wildschweinfamilie aus Bache, Keiler und Frischlingen besteht, Wildschweine in einer Rotte zusammen leben und sich in ihrer Suhle verstecken. Zum Schluss bekamen wir alle noch eine Medaille. 

Die Zweities im Kino

Ich bin mit meiner Klasse, der 2b, zum Kino gegangen. Wir sind mit der Bahn gefahren. Dann sind wir im Kino angekommen. Dort haben wir „Jim Knopf und die Wilde 13“ geguckt und wir haben Popcorn gegessen. Es war spannend und es hat mir gefallen. Dann sind wir zurück zur Schule gegangen und an meinem Haus vorbeigekommen. Deswegen durfte ich direkt nach Hause gehen.

von Ahmad, 2b

Wir malen wie Vassily Kandinsky

Ausflug zum Allee-Theater

Am Freitag waren wir im Allee-Theater und haben das Stück "Der Zauberer von Oz" gesehen. Hier sind einige Auszüge aus den Ideenbüchern der Kinder:

- Wir sind mit der S-Bahn gefahren zum Theater von "Der Zauberer von Oz".

- Um 8.00 Uhr gingen wir zum Bahnhof. Wir sind zum Theater gefahren.

- Dorothy hat auf ihrer Reise zum Zauberer von Oz den Blechholzfäller, den Löwen und Krähenschreck getroffen. Jeder wollte einen Wunsch erfüllt haben, aber der Zauberer von Oz sagte, dass die Freunde dafür die böse Hexe besiegen müssen und sie haben es geschafft. Sie sind zurück zum Zauberer von Oz gegangen und der war kein Zauberer, er war ein Artist. Aber er konnte alle Wünsche erfüllen, nur den Wunsch von Dorothy nicht. Aber die Zauberschuhe konnten es.

- Der Löwe hat so laut gebrüllt. Aber es war toll, der Zauberer von Oz.

- Wir sind zur S-Bahn gegangen. Dann sind wir umgestiegen. Wir mussten ein bisschen laufen. Dann sind wir ins Theater gegangen. Wir haben gefrühstückt. Dann haben wir das Theaterstück geguckt. Dann war Pause und wir haben noch ein bisschen gegessen. Dann haben wir das Theaterstück zu Ende geguckt.

- Wir sind zur S-Bahn gegangen. In der S-Bahn war ein kleiner Fernseher, da waren Rätsel und Shaun das Schaf. Dann sind wir bei einem Bahnhof angekommen. Wir sind in noch eine S-Bahn gestiegen und dann sind wir 10 Minuten zum Theater gegangen. Auf dem Rückweg haben wir auf einem Schild einverlorenes Mädchen gesehen und haben dann gerechnet, wie lange es verschwunden ist. Ich habe seit 29 Jahren gesagt und es war richtig.

- Wir sind mit 2 S-Bahnen und auf dem Rückweg mit dem Bus gefahren. Dorothy hat den Blechholzfäller, den Löwen und Krähenschreck getroffen.

- Wir sind mit 2 S-Bahnen hin und zurück gefahren. Ganz viele Kinder waren da. Dorothy hat einen Roboter, eine Vogelscheuche und einen Löwen gefunden. Die sind dann zum Zauberer von Oz gegangen. Der hat sich als Dorothy, als Löwe, als Vogelscheuche und als Roboter verkleidet.

 

Lesung von Arne Rautenberg

In der letzten Woche waren die 2c und die 2b in der Stadtbibliothek Reinbek zur Lesung von Arne Rautenberg. Der Dichter sorgte mit seinen lustigen Gedichten und Rätseln für viele Lacher. 

Der Herbst ist da

Heute haben wir, die 2b, im Musikunterricht weiter mit den Glockenspielen das Lied „Der Herbst ist da“ geübt. Wir konnten zum Teil schon ziemlich gut sowohl allein als auch mit einem Partner vorspielen.

 

 

Die 2a lernt die Stadtbibliothek kennen

Die Drachen besuchtenin der Woche vor den Herbstferien die Stadtbibliothek Reinbek. Frau Zinn begrüßte die 2a herzlich. Die SchülerInnen konnten anhand einer Reimrallye die Abteilung der Kinderbücherei spielerisch kennenlernen. Alle suchten sich schließlich ein Buch oder eine CD aus. Dann gab es auch noch für alle die Gelegenheit eine Büchereikarte zu bekommen. Die Stadtbibliothek Reinbek freut sich über viele neue Leser und Leserinnen. 

Die Zweities besuchen den Erntedankgottesdienst

Am 28.9.21 waren wir Zweitklässler zum Erntedankgottesdienst in der katholischen Herz-Jesu- Kirche. Wir hatten zuvor mit unseren Lehrerinnen fleißig Lieder einstudiert und selbstgebastelte Äpfel vorbereitet, auf denen stand, wofür wir dankbar sind. Diese Äpfel wurden dann während des Gottesdienstes von uns in der Kirche aufgehängt. Einen gut gefüllten Korb mit Obst und Gemüse trugen wir als Spende mit uns, denn auf diesem Weg können wir unsere Dankbarkeit mit anderen Menschen teilen. Einige Mitschüler trugen Fürbitten vor, die sie zuvor geübt hatten. Der gemeinsame Besuch der Kirche war so kurz vor den Herbstferien für uns nochmal ein besonderes Erlebnis.

Religionsunterricht in der zweiten Klasse

Die Drachen fragen nach, wie die Welt entstanden ist. 

Reinbek wird sauber

Auch wir Koalas haben uns an der Aktion "Reinbek wird sauber" beteiligt und sind mit Handschuhen, Greifzangen und Müllsäcken losgezogen, um rund um unseren Schulparkplatz und das TSV-Gelände Müll zu sammeln. Dabei fanden wir nicht nur Müll, sondern auch Geld, Teelöffel und volle Caprisonnen. 

Rund um den Apfel

Die 2b besucht die Naturwerkstatt Reinbek

- Wir waren im C-Haus. Wir haben ganz viel mit Äpfeln gearbeitet und wir sind geklettert und wir haben noch Apfelsaft getrunken. Der Apfelsaft war richtig lecker.

- Wir waren im C-Haus und haben Apfelsaft gemacht. Also das geht so:  Erstmal haben wir Äpfel geschnitten. Danach haben wir die Äpfel in die Schneidemaschine getan und danach haben wir sie in die Presse getan und es kam Apfelsaft raus. Dann haben wir ihn getrunken. Er war lecker.

- Wir waren im C-Haus und wir haben uns ganz viel mit Äpfeln beschäftigt.

- Wir waren im C-Haus und wir haben Apfelsaft gemacht und noch gespielt und wir haben Apfeltaschen gemacht.

- Wir waren beim C-Haus. Ich habe Äpfel geschnitten. Ich habe gebacken. Wir haben Apfelsaft getrunken.

- Wir waren im C-Haus. Wir haben Äpfel geschnitten und wir haben die Äpfel gepresst.

- Wir waren im C-Haus. Wir haben Apfelsaft getrunken. Wir haben Apfelmuffins gegessen.

Unser Ausflug nach Grabau

Am 20. August haben die 2. Klassen einen Ausflug in den Naturerlebniswald Grabau gemacht. Die Kinder der 2b haben in ihren Ideenbüchern von ihren Erlebnissen geschrieben:

- Wir haben einen Ausflug nach Grabau gemacht. Es war sehr schön. Unsere Lehrerin für den Tag hieß Steffi. Sie zeigte uns die Wege und sie hat mit uns viele Spiele gespielt und sie hat auch mitgespielt.

- Wir waren in Grabau. Wir haben viele Spiele zusammen gespielt und sind bei den Wurzeln herumgeklettert.

- Wir waren auf der Schaukel. Wir waren auf dem Spinnennetz. Wir waren auf dem Klettergerüst. Wir waren im Wald. Wir haben im Wald gespielt. Wir waren auf der Hexenbrücke. Wir haben im Wald mit dem Baum gekuschelt.

- Ich habe sehr viel gespielt und sehr viel gelernt. Und sehr viel gerutscht.

- Ich habe mit Helle und Zellal Nacktschnecken gefunden und wir waren auf dem Spinnennetz und wir waren auf der Schaukel. Wir haben ein Spiel gespielt und wir haben Ticken gespielt. Die Nacktschnecken waren eine Familie.

- Wir haben Spiele gespielt. Wir waren beim Spielplatz und da haben wir gespielt. Und es hat Spaß gemacht.

- Ich war in Grabau und ich habe gespielt und noch gelernt.

- Ich war in Grabau und habe gespielt.

- Es hat Spaß gemacht. Ich habe mit Lukas, Tjorben und Mik das Springkraut gefunden.

- Ich bin geklettert. Ich war im Bus. Wir haben Spiele gespielt. Ich habe gegessen.

- Ich war in Grabau und fand es toll mit meinen Freunden zu spielen.

- Damian und ich haben gespielt. Nova und ich waren auf dem Spinnennetz. Helle, Elnaz, Nova, Zellal und ich waren auf der Netzschaukel. Helle, Elnaz, Nova, Zellal und ich waren auch noch auf dem Spinnennetz.